SULMTALER das Original
Kaiserhuhn Ursprünglich Stolz Fein Shop / Vertrieb Aktuelles / Presse Kochtipps

Vergessenheit

Naturrasse Sulmtaler Huhn

Nach Armin Arbeiters Tod im Jahr 1917 und nach drastischen Rückgängen des Bestandes während des 1. Weltkrieges fand sich erst wieder in Franz Koschar um 1925 ein Förderer des Sulmtaler Huhnes. Den 2. Weltkrieg überstanden die Sulmtaler in der Zuchtanstalt Dornegg, mussten aber auf behördlichen Auftrag auf Legeleistung gezüchtet werden. Dadurch gingen Körpergewicht und Mastfähigkeit stark zurück, in den bäuerlichen Zuchten jedoch blieben sie mit einem zufrieden stellenden Gewicht erhalten. Bereits 1945 konnte man in der Gegend von Stainz, Oisnitz, Preding und Wieselsdorf auf fast allen Bauernhöfen prächtige und schwere Sulmtaler finden.

Nur 12 Jahre später ereignet sich ein folgenschwerer Rückschlag: Mit dem Aufkommen der industriellen Hühnerzucht wurde die große Zuchtanstalt für das Sulmtaler Huhn in Dornegg aufgelassen, und auch das Land Steiermark verlor das Interesse an der Förderung der heimischen Naturrasse. So geriet nicht nur das Sulmtaler selbst, sondern auch das landwirtschaftliche Potential dieser Hühnerrasse beinahe in Vergessenheit.

Auszeichnungen

Auszeichnungen

Slow Food nimmt das original Sulmtaler in die Arche des Geschmacks auf.

Weiterlesen

Sulmtal Sausal

Region Sulmtal Sausal

Region Sulmtal Sausal - die Heimat des Sulmtalers.

Weiterlesen